WordPress

WordPress ist ein so genanntes Content Managment System (CMS) zum Aufbau von Webseiten. Es wurde 2004 erstmals vorgestellt und die Verwendung ist grundsätzlich gratis. Übersetzt man diesen Begriff auf Deutsch handelt es sich also um ein „Inhalte-Verwaltungs-System“. Im Gegensatz zu früheren statischen Webseiten, die auf der „Programmier-Sprache“ html basieren, werden jetzt die Inhalte, die der Besucher zu sehen bekommt, aus einer Datenbank aufgebaut.

Content Managment Systeme gelten heute als „state of the art“ für die Erstellung von Webseiten. Die drei bekanntesten CMS-Systeme sind WordPress, Joomla und Typo 3. Ersteres hat im Internet die Vormachtstellung, mehr als 25% aller weltweiten Webseiten werden inzwischen mittels WordPress in Netz gestellt.

Vorteile von WordPress

Der Hauptvorteil liegt sicher in der relativ einfachen Bedienbarkeit. Man muss also kein Experte sein, um eine Webseite in Betrieb zu nehmen und zu verwalten. Programmierkenntnisse sind nicht notwendig. Sie müssen auch nicht unbedingt html beherrschen. Erst bei gewissen fortgeschrittenen Anwendungen werden die Dinge dadurch einfacher.

Viele Internet-Provider, die Ihre Webseite in das Internet stellen, bieten für WordPress automatische Installations-Routinen an. Im Grunde erfolgt also die Basis-Installation per Knopfdruck. Sie bekommen eine fertige und lauffähige Webseite,  die Sie mit Ihren Inhalten befüllen können. Dabei kann es sich z.B. um Texte, Bilder oder Videos handeln.

Sie können auch relativ einfach Unterseiten und Beiträge auf Ihre neue Webseite einbauen. Beiträge können so angelegt werden, dass sie erst zu einem bestimmten Datum veröffentlicht werden.

Fortgeschrittenes WordPress

Während einfache Webseiten sehr schnell und auch von Menschen mit wenigen Vorkenntnissen erstellt werden können, ist die Erstellung komplexerer Webseiten nicht mehr ganz so einfach. WordPress hat z.B. keine vorinstallierte Funktion um einen Web-Shop zu betreiben. Wenn Sie das wollen, müssen Sie ein sogenanntes Plugin installieren. Das können Sie sich als Zusatz-Programm vorstellen, das Ihre Basis-Installation ergänzt.

Ein sehr beliebtes Plugin für Shops nennt sich WooCommerce. Sie können damit sehr umfangreiche Shops aufbauen. Allerdings stellt die komplexe Bedienung einen Anfänger schon vor große Herausforderungen.

Sie finden innerhalb der riesigen Palette von Plugins solche, die kostenlos sind. Manche Plugins sind kostenpflichtig und manche gibt es in einer gratis-Variante mit eingeschränkten Funktionen und einer kostenpflichtigen Voll-Version. Den Überblick zu bekommen, welches Plugin für Ihren Zweck das beste ist, ist auch für den Profi häufig ein Zeit-intensives Unterfangen.

Einstieg in WordPress

Wir bieten regelmäßig Einsteiger-Workshops (3 Stunden) an, wo wir die wichtigsten Grundlagen zur Erstellung von WordPress-Webseiten an praktischen Beispielen durchgehen. Damit sind Sie gut gerüstet, Ihre eigene Webseite ins Netz zu stellen.

Wenn Sie auch praktisches Wissen zu fortgeschrittenen Themen benötigen, sind Sie in unserem Advanced Workshop herzlich willkommen!

Wenn Sie Ihre Webseite lieber gemeinsam mit uns aufbauen, dann bieten wir Ihnen den 1:1 Workshop an. Innerhalb eines halben Tages bauen wir mit Ihnen die Grundstruktur Ihrer Webseite auf. Sie sind bei jedem Schritt dabei und tun sich im Anschluss viel leichter, alles zu verwalten.

Wenn Sie bereits eine WordPress Webseite verwalten und technisch anstehen, stehen wir Ihnen natürlich gerne ebenfalls zur Verfügung. Unser Angebot dazu heißt WordPress Hilfe.